FAQ – Antworten zum ServiceWohnen

Nicht allein und nicht im Heim – aber umfassend begleitet und kompetent beraten – das ist das Credo der Senioren-Zentren der Dr. Walter und Margarete Cajewitz-Stiftung in Berlin Pankow für ihre Mieterinnen und Mieter. Daher gehört zusätzlich zum Mietvertrag ein soziales und kulturelles Serviceangebot. Wir versuchen Ihnen hier die am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten. Wir beraten Sie natürlich auch jederzeit gern telefonisch oder bei einem persönlichen Gespräch in unserem Büro. Damit wir uns ausreichend Zeit für Sie nehmen können, bitten wir darum, für persönliche Gespräche vorab einen Termin zu vereinbaren.

Hilfe und Versorgung

Gibt es eine „Rund-um-die-Uhr“-Betreuung?

Ansprechpartner und Servicekräfte sind von Montag bis Freitag von 7:30 Uhr bis 17:30 Uhr vor Ort. Abends und an den Wochenenden ist ein Mitarbeiter für technische Notfälle erreichbar.

Gibt es eine medizinische Versorgung?

Durch ein gutes Ärztenetzwerk in unmittelbarer Umgebung und verschiedene Pflegedienste, angesiedelt auf und um das Gelände herum, besteht eine gute medizinische Versorgung. Drei Ärztezentren befinden sich in unmittelbarer Nähe. Auch wenn, anders als in einem Heim, die Cajewitz-Stiftung selbst keine medizinischen Dienste anbietet.

 

Gibt es einen Hausarzt?

Einen eigenen Hausarzt bietet die Stiftung nicht. Allerdings lebt man im Zentrum Pankows eingebettet in ein weitgefächertes Fachärzte-Netzwerk in unmittelbarer Nähe.

Kann ich auch mit einer Pflegestufe einziehen?

Pflegestufen können, wie bei jedem anderen Zuhause auch, selbstverständlich über einen externen Pflegedienst in Anspruch genommen werden. Zwei Pflegedienste sind als Mieter auf dem Gelände der Cajewitz-Stiftung ansässig. Die Cajewitz-Stiftung selbst führt keine medizinischen Dienste aus.

Kann ich auch spontane Hilfe im Haushalt bekommen?

Ja, wir versuchen auch, spontane Hilfe durch den kooperierenden Senioren-Service- Pankow- Wahlservice zu ermöglichen. Besonders in Notfällen versuchen wir unser Bestes! Falls unsere Angebote nicht ausreichen, vermittelt unsere Sozialarbeiterin gern weitere Hilfsangebote.

Kann ich mir das Mittagessen auch bringen lassen?

Im Krankheitsfall bringen wir Ihnen das Mittagessen auf Wunsch auch in Ihre Wohnung.

Kann ich zu den Veranstaltungen abgeholt werden?

Ja, nach Absprache können wir Sie auch zu Veranstaltungen abholen und Sie wieder nach Hause bringen. Für diese Dienste stehen Ihnen die Servicekräfte zur Verfügung.

Was bedeutet Soziales ServiceWohnen für Senioren?

Die Cajewitz-Stiftung betreibt in Berlin Pankow die SeniorenZentrenPankow, in denen sechs individuelle Häuser mit 167 seniorengerechten und barrierefreien Mietwohnungen angeboten werden. Mit der gemeinnützigen und experimentellen Wohnform des SozialenServiceWohnens geht die Cajewitz-Stiftung neue Wege. Sie finanziert zusätzliche Dienste und Angebote aus den Erträgnissen der Stiftung. SozialesServiceWohnen für Senioren bedeutet praktische Unterstützung im Alltag. So hilft eine Sozialarbeiterin bei persönlichen Anliegen und bei Antragsverfahren. Für alle organisatorischen Belange stehen zudem zwei Hausdamen zur Verfügung. Der Hausmeisterdienst erledigt schnell kleine Reparaturen in der Wohnung. Und auch Musik, Kunst, Theater und Geschichte bilden einen wichtigen Teil des Lebens in den SeniorenZentrenPankow. Dafür sorgt ein monatlich wechselndes Kultur- und Veranstaltungsprogramm, das die Cajewitz-Stiftung für die Mieter organisiert und finanziell unterstützt.

Was passiert, wenn ich doch in ein Pflegeheim gehen muss?

Bei eintretender Pflegebedürftigkeit und für Mieter mit Behinderungen stehen kleinere Pflege-Service-Wohnungen bereit. Natürlich können Sie auch in Ihrer angemieteten Wohnung bleiben und dort von einem externen Dienst Pflege in Anspruch nehmen. Demenzkranke können in zwei Wohngruppen von einer externen Pflegeabteilung professionell betreut werden. So ist sichergestellt, dass die Mieterinnen und Mieter auch bei einer veränderten Lebenslage in ihrer vertrauten Umgebung bleiben können. Und wer doch eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung benötigt, kann sich auf unsere Unterstützung verlassen, schnell einen guten Platz in einem Pflegeheim zu finden.

Welchen Service beinhaltet das Soziale ServiceWohnen für Senioren?

• Kultur- und Ausflugsprogramm
• Psychosoziale Beratung
• Vermittlung von Hilfsangeboten
• Hausdamen vor Ort
• Hausmeisterservice
• täglicher Zuschuss zum Mittagsmenü
• Mittagsmenü aus dem Restaurant Pankoff auf dem Gelände
• Gemeinschaftsräume auf den Etagen, auch für private Feiern
• Waschmaschinen und Trockner auf den Etagen
• Saunanutzung
• Terrassennutzung
• Saal für Veranstaltungen
• Reisen und Tagesausflüge
• Vermietung von Gästezimmern

Wie ist die Essenversorgung vor Ort?

Auf dem Gelände der Cajewitz-Stiftung befindet sich das öffentliche Restaurant Pankoff, in dem unsere Mieter montags bis freitags für 3€ Mittagessen gehen können. Weitere 3,50€ werden für jedes Essen von der Cajewitz-Stiftung bezuschusst.

Wohnen

Gibt es auch Gemeinschaftsräume?

In jedem der Häuser gibt es Gemeinschaftsküchen für gesellige Runden. Außerdem haben wir drei große Säle, in denen wir unsere Veranstaltungen anbieten, sowie Sporträume und eine Sauna auf dem Gelände.

Gibt es auch Wohnungen für Ehepaare beim Sozialen ServiceWohnen für Senioren?

Ja. Wir bieten 167 Wohnungen (ein bis drei Zimmer), die alle barrierefrei sind. Küche, Bad und ein eigener Balkon gehören zur Ausstattung. Daneben gibt es auf den Etagen komplett eingerichtete Gemeinschaftsküchen. Auch seniorengerechte Pflegebäder, Waschräume mit Waschmaschinen und Trocknern sowie Räume für Veranstaltungen wie Familien- oder Geburtstagsfeste können von allen genutzt werden.

Gibt es Aufzüge?

In allen Häusern befinden sich Aufzüge, so dass ein seniorengerechtes aktives Leben für alle Mieter möglich ist.

Gibt es einen Keller?

Es gibt die Möglichkeit, einen Keller anzumieten. In der Regel sind aber in den Wohnungen Abstellkammern und Einbauschränke vorhanden.

Gibt es einen Notruf in den Wohnungen?

Ein Notruf kann durch einen externen Notruf-Anbieter bestellt werden. Gern berät Sie unsere Sozialarbeiterin hierüber.

Ist das Halten von Haustieren in den Wohnungen erlaubt?

Kleintiere können in der Regel mitgebracht werden, bei größeren Tieren ist eine individuelle Absprache notwendig. Im Einzelfall ist zu prüfen, ob bei Krankheit oder Bewegungseinschränkung des Mieters die Versorgung von Tieren trotzdem sichergestellt ist.

Ist ein Internetanschluss vorhanden?

Die Voraussetzungen für einen Internetanschluss sind in allen Wohnungen gegeben. Den Vertrag hierfür schließt der Mieter selber ab.

Ist ein Probewohnen möglich?

Für Interessierte außerhalb Berlins stellen wir unsere Gästezimmer zur Verfügung. Wer Pankow und im Besonderen die Cajewitz-Stiftung kennenlernen möchte, kann sich gern für ein paar Tage bei uns einmieten.

Kann ich mein Auto auf dem Gelände abstellen? Gibt es einen Parkplatz für mein Auto?

Wir vermieten Parkplätze auf dem Gelände.

Kann ich mein Fahrrad auf dem Gelände abstellen?

Wir bieten Unterstellmöglichkeiten für Fahrräder auf dem Gelände an.

Kann ich meine eigenen Möbel mitnehmen?

Ja, alle Wohnungen sind zum Zeitpunkt der Anmietung unmöbliert. Sie gestalten Ihre Wohnung selbstständig.

Was unterscheidet das Soziale ServiceWohnen für Senioren von einer normalen Mietwohnung?

Beim Sozialen Service Wohnen für Senioren gibt es bereits alle notwendigen Strukturen, um bis ins hohe Alter hinein selbstständig leben zu können: Von Barrierefreiheit angefangen, über ein ausgewogenes Mittagessen im angegliederten Restaurant bis hin zu einem reichen Kulturangebot wurde an alles gedacht. Besonders attraktiv für Senioren ist die Möglichkeit zwar selbstständig in seiner eigenen Wohnung zu leben, aber sich trotzdem täglich in Gesellschaft bewegen zu können.

Wie sind die Wohnungen ausgestattet?

Alle Wohnungen haben eine Küche bzw. Küchenzeile und ein Badezimmer. Fast alle haben einen Balkon oder eine Terrasse. Es werden Ein- bis Drei-Zimmer- Wohnungen angeboten.

Wo kann mein Besuch übernachten?

Für den Besuch von Mietern können Gästezimmer in den Häusern der Cajewitz-Stiftung gegen eine geringe Gebühr angemietet werden.

Allgemein

Ab welchem Alter kommt das Soziale ServiceWohnen für Senioren infrage?

Wir freuen uns über Senioren jeden Alters. Besonders sinnvoll ist ein Einzug aber vor allem dann, wenn man Interesse und Freude an der von uns angebotenen Kultur und der hier bestehenden Gemeinschaft hat. Denn aus Erfahrung wissen wir, dass geistige und körperliche Aktivität den Menschen gesund und zufrieden machen. Kommen Sie früh, bleiben Sie lange.

Was unterscheidet das Soziale ServiceWohnen für Senioren von einem Pflegeheim / Seniorenheim / Altersheim?

Die Mieter leben eigenständig in Mietwohnungen, können aber individuell Unterstützung bekommen, so dass in vielen Fällen ein Pflegeheim überhaupt nicht nötig wird. Ein hohes Maß an Selbstständigkeit kann beibehalten werden, selbst bis ins hohe Alter. Die Cajewitz-Stiftung selbst kann keine medizinische Pflege anbieten, diese kann jedoch von externen Pflegdiensten in Anspruch genommen werden.

Kosten

Welche Kosten entstehen für mich? Welche zusätzlichen Kosten kommen auf mich zu?

Es wird ein gesetzlicher Mietvertrag für die Mietwohnung abgeschlossen. Die Mieten bewegen sich zwischen 850 € für Ein-Zimmer-Wohnungen bis 1.800 € für Drei-Zimmer-Wohnungen inkl. Nebenkosten. Außerdem wird eine Zusatzvereinbarung über z.Z. 500 € (inkl. 19% MwSt.) Servicepauschale abgeschlossen. Für eine zweite Person ist eine zusätzliche Servicepauschale von 200 € ( inkl. 19% MwSt.) zu entrichten.

Zahlt das Sozialamt für das Soziale ServiceWohnen?

In einigen Fällen kann das Sozialamt sich an den Mietkosten beteiligen. Doch jeder Fall muss individuell geprüft werden.